Rezeptübersicht

Feigenkuchen

Zutaten

  • Für den Kuchen

  • 90 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 3 Eier, getrennt
  • 3 cl Feiner alter Asmussen Rum-Verschnitt
  • 100 g Marz ipanrohmasse
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Vanilleschote oder Vanillepulver
  • 160 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Butter für die Form
  • Mehl für die Form
  • 8 Feigen, frische
  • 100 g Heidelbeeren
  • 100 g Johannisbeeren
  • Für die Glasur

  • 200 g Pudderzucker
  • 4 EL Feiner Alter Asmussen Rum-Verschnitt
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 25 g Mandelblättchen

Zubereitung

Den Backofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Marzipan mit dem Rum verkneten.

Die Butter mit der Hälfte des Zuckers in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Die Eigelbe einzeln unter die Buttermasse schlagen. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker und Salz steif schlagen.

Das Marzipan und die Vanille unter die Butter-Eiermasse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben dann in 3 Portionen unter die Buttermasse rühren, ggf. noch etwas Flüssigkeit (Milch oder Rum) zugeben. Den Eischnee unterheben.

Den Teig in eine gebutterte, bemehlte Kastenkuchenform geben. Von den Feigen den Stiel abschneiden und die Früchte mittig in den Teig drücken, die Lücken mit Heidelbeeren und Johannisbeeren auffüllen. Bei 190°C für 30 Minuten im unteren Drittel des Ofens backen.

Puderzucker in eine Schüssel geben, Rum löffelweise beigeben, zu einer dickflüssigen Glasur verrühren, notfalls noch etwas Wasser dazugießen. Kuchen damit glasieren und mit Zimt und Mandelblätchen dekorieren.

PDF DOWNLOAD